Rollenspiel-Regeln dieses Spiels
Inhaltsverzeichnis

Das Rollenspiel in An Daingean ist neben dem Zocken im Wald ein weiterer Teil des Spiels. Wir freuen uns, wenn du mit deinem Charakter am Leben im Dorf teilnimmst. Beachte, dass Rollenspiel und Zocken voneinander getrennt sind. Wenn du im Wald stirbst, gilt das nicht für deinen Rollenspiel-Charakter.
Das Rollenspiel funktioniert nach dem Prinzip, dass man sich Erfolge, Ansehen und Freunde erspielen muss.

Die Grundlagen:
1. Du und dein Charakter, ihr seid unterschiedliche Personen. Ihr lebt nicht dasselbe Leben, dein Charakter hat nicht deine Probleme und dein Charakter lebt in einer vollkommen anderen Welt! Also bitte lass sämtliche Kommentare, die sich auf die reale Welt und dich beziehen, aus dem Rollenspiel.
2. Der von dir erstellte Charakter ist eine fiktive Gestalt. Streit, den er mit anderen Charakteren im Spiel hat, sind nicht als persönlicher Angriff zu verstehen. Es gibt wenige Verbote im Spiel, alles andere kann passieren und muss eine Lösung im Spiel finden. Es sollte nie zu einem Konflikt zwischen den Spielern führen.
3. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, als Spieler mehr zu wissen als aus dem Spielgeschehen hervorgeht. Bedenke: Dein Charakter weiß nicht, was du weißt. Er kann nicht auf dein Wissen aus den Anzeigen im Spiel, den Biographien, von Spielen, an denen er nicht beteiligt war, zurückgreifen, auch wenn du sie lesen kannst. Der Char bekommt nur mit, was er selbst sieht, hört, erlebt oder ihm erzählt wird. Gedankenlesen sowie die Fähigkeit, die komplette Vergangenheit in Visionen zu sehen, sprechende Blumen... sagen wir's mal so: Nö, vergesst es.

Die Voraussetzungen
1. Dein Charakter braucht ein Profil
Um Rollenspiel zu betreiben, musst du deinen Charakter erst entwerfen und für ihn einen Steckbrief schreiben. Das tust du im Profil. Ein Steckbrief ist eine Beschreibung deines Charakters und sollte Folgendes enthalten: Aussehen, Kleidung, Auftreten, vielleicht ein paar Charaktereigenschaften und besondere Merkmale. Sie sollte NICHT enthalten: Die komplette Lebensgeschichte des Charakters, Hintergrundinformationen, seine Gedanken oder Gefühle.
Denk daran, dass dein Charakter ein eigenes Leben und eine eigene Persönlichkeit haben soll. Kopien aus Filmen, Büchern oder Videospielen eignen sich dafür nicht. Damit schränkst du nicht nur deine Freiheiten bei der Gestaltung ein, sondern nimmst auch anderen das Interesse, deinen Charakter kennenzulernen, das Buch kennen sie ja vielleicht schon. An Daingean bietet dafür insgesamt 13 Rassen und Misch-/ Halbwesen. Solltest du etwas AD-Untypisches planen, sprich bitte vorher mit den Admins darüber.
2. Keine Power-Chars, den Ausgang einer Aktion bestimmst nicht du allein.
Wir erlauben hier keine Power-Charaktere! Gib deinem Charakter Laster und Schwächen, das macht ihn weitaus glaubwürdiger und sympathischer, als ein perfektes Wesen es jemals sein könnte. Ein Charakter kann eine Aktion beginnen, aber nicht den Ausgang bestimmen. Er kann den Stein werfen, aber nicht bestimmen, ob und gar wie (z.B. tödlich) er trifft. Das entscheidet ganz derjenige, der beworfen wird. Dabei sollte der Beworfene jedoch beachten, dass er bitte nicht immer jedem Stein ausweicht! Getroffen zu werden ist eine der normalsten Sachen, die passiert. Das gilt auch für Handlungsabfolgen. Lass deinen Mitspielern daher immer die Möglichkeit zu Reaktionen. Mit 'betritt den Dorfplatz, sieht XY, wirft sich ihm um den Hals und küsst ihn wild, geht dann zu ZZ hinüber und zerwuschelt seine Frisur, bevor sie ABs Glas austrinkt und schnell wieder geht' unterbindest du das.

Das How to
1. Dein Charakter ist in der Regel neu im Dorf. Das Ansehen und die Möglichkeiten, die er hat, muss man sich erspielen. Daher ist, wenn man darauf schon nicht verzichten will, die Verwendung von NSC's sorgsam zu wählen. Bitte vermeidet den König Melchior, der zu einer Ehrenbezeugung den Charakter besucht, ebenso wie die drei Helden, die dem Charakter in jeder brenzligen Situation beistehen.
2. Schreibe nur, was andere wahrnehmen können. Gedanken, Hintergrundinformationen u.ä. gehören nicht in die Posts. Du schreibst, was dein Charakter tut, aber nicht, was er denkt. Wir wollen hier schon einen hohen Grad an Realität halten, normalerweise kennt man die Motive eines Gegenübers ja auch nicht.
3. Wir spielen jetzt und in einem mittelalterlichen Fantasy-Setting. In diesem LoGD werden Aktionen im Präsens geschrieben. Wir bemühen uns um ein "pseudo-mittelalterliches" Flair. Dazu gehört, dass es keine Laserwaffen gibt, aber auch der Sprachstil, wenn die Charaktere miteinander reden. Deutsch ist Standard, ein "Seid gegrüßt" ist dem "Hey, Alter" eindeutig vorzuziehen, ein "Verzeiht, gute Frau" dem "sorry, bin grad schlecht drauf" ebenso.
4. Die Zeit im Dorf vergeht im Rollenspiel genau wie im realen Leben. Die 6 Stunden-Tage sind nur fürs Zocken und haben nichts mit Rollenspiel-Tagen zu tun, man sollte sich also möglichst an logische Zeitabläufe halten. Also
- keine plötzlichen Zweijahressprünge, nur weil du eine Woche in Urlaub warst
- keine Babys, die nach drei Wochen laufen können
- keine Spielunterbrechungen (Cuts) ausserhalb von Privathäusern
- keine parallelen Spiele an verschiedenen Orten
- kein plötzliches Altern u.s.w.
5. Bitte halte deine Aktionen in weiß (Code dafür ist das &), wir finden das einfach übersichtlicher und einfacher zu lesen.

Verbote
1. The Legend of An Daingean soll für jedes Alter spielbar sein. Daher gibt es zwei Orte, an denen ernsthafte Gewalt verboten ist: der Dorfplatz und der erste Platz in der Stadt Myranor. In den Gärten ist jede Form von Gewalt verboten.
2. User, die gern auch das sexuelle Leben ihres Charakters ausspielen wollen, dürfen dies nur an Orten tun, die für Minderjährige nicht zugänglich sind. Das sind in der Regel immer die Häuser bzw. dort die Privatzimmer, wo man den Zugang kontrollieren kann. Vorher ist eine Verifizierung nötig. Wie das geht, erfragt ihr beim Admin.
3. Wir akzeptieren Blut, schwere Verletzungen, Brutalität. Aber wir möchten keine Blutüberschwemmungen, Folter und Vergewaltigungen. Ernsthafte, längerfristige Folgen für einen Charakter müssen mit dem anderen Spieler vorher abgesprochen werden. Gewalt gegen Kinder (auch ungeborene) ist immer tabu!

Bücher speziell zum Rollenspiel, Magie, Rassen u.s.w. findest du außerdem in der Bibliothek (direkt vom Dorfplatz aus) und im Stadtarchiv (Wald -> Myranor -> Stadtarchiv).
Bei Fragen oder für Tipps wende dich an den Admin oder an einen der Bibliothekare oder Mentoren, sie sind für das Rollenspiel zuständig.

Copyright 2002, Eric Stevens WERBUNG